Eingeschränkter →Sport- und Geschäftstellenbetrieb während der großen Ferien

TRINKEN – WAS IST RICHTIG, WAS IST FALSCH? – TSV Nord-Ost

Wir bieten wieder neue Bauchtanz-, Zumba- und Pilates-Kurse an.

TRINKEN – WAS IST RICHTIG, WAS IST FALSCH?

TRINKEN – WAS IST RICHTIG, WAS IST FALSCH?

Trinken ist wichtig – und besonders Sportler sollten auf einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt achten. Was ist aber die richtige Menge?

In der Regel geht man davon aus, dass man ca. 2 Liter  Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen sollte. Ideal sind dabei Mineral- oder Leitungswasser. Auch schwarzer Tee und Kaffee können laut neuesten Forschungsergebnissen in die Flüssigkeitsbilanz mit einbezogen werden. Bei den 2 Litern am Tag handelt es sich um einen groben Richtwert. In der Regel sollte man mit 30 bis 40 mg Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht rechnen. Ein Beispiel: Eine Person wiegt 75 kg, dann sollte sie zwischen 2 und 3 Liter zu sich nehmen (75 kg x 40 mg = 3 l / 75 kg x 30 mg = 2,25 l).

Bei heißem Wetter sind kalte Getränke keine gute Idee. Hier können wir von den Einwohnern heißer Länder einiges lernen. Nomaden in Afrika zum Beispiel trinken des öfteren am Tag heißen Tee. Nähme man bei heißem Wetter ein kaltes Getränk zu sich, dann würde dem ohnehin erhitzen Körper signalisiert werden, dass die Körperwärme zu niedrig ist. Die Körpertemperatur steigt damit an, kurz darauf erkennt der Körper seinen Irrtum (aufgrund des warmen Wetters) und gleicht dies durch starkes Schwitzen aus, was zu starkem Flüssigkeitsverlust führt – was wir dann wieder durch vermehrte Flüssigkeitszufuhr ausgleichen müssen. Nimmt man hingegen warme oder heiße Getränke zu sich, dann wird der interne „Körpercomputer“ nicht in die Irre geführt. Übrigens: Alkohol (zum Beispiel ein schönes kühles Bier) ist kein Durstlöscher, sondern ein „Durstlocker“. Dem können wir nur entgegenwirken, wenn wir mit dem Alkohol auch Wasser zu uns nehmen. Besonders zu einem leckeren Essen, wo ein Glas Wein genussfördernd sein kann, gehört neben das Weinglas auch ein Wasserglas.

(18.01.2017/mk)
Zu dieser Empfehlung im Artikel gibt es neue Erkenntnisse, die darauf hinweisen, dass man auch mit weniger Flüssigkeit auskommt. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass über dieses Thema in Wissenschaftskreisen kontrovers diskutiert wird. 

WEITERE INFOS ÜBER’S TRINKEN

Weitere spannende Infos finden sich in der „Die Welt“
„DIE WELT“ mit dem Thema: Soviel Wasser braucht der Mensch“

im Spiegel online
„Fünf Irrtümer beim Trinken bei Hitze“

Im Focus online
Von wegen Zwei-Liter-Regel! Darum sollten manche Menschen weniger Wasser trinken

Menü schließen